22.06.2017 44135 Dortmund08:30 - 17:00

View All COMSOL Day Locations

Der COMSOL Day bietet Ihnen die Gelegenheit sich in der COMSOL-Community auszutauschen, Neues zu lernen und bestehendes Wissen zu vertiefen. Das Programm umfasst Vorträge eingeladener COMSOL Nutzer, Einführungskurse und natürlich viel Raum für Gespräche und Austausch. Registrieren Sie sich noch heute für Ihre kostenfreie Teilnahme!

Schedule

08:30
Registration
09:15
Begrüßung
09:30

Ein multiphysikalischer Ansatz zur Auslegung von Sterilisationsprozessen für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie

Insbesondere in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie hat sich Wasserstoffperoxid-Dampf zur Entkeimung von Verpackungen aufgrund der hohen keimtötenden Wirkung etabliert. Bei diesem Prozess muss zunächst das Wasserstoffperoxid über einen Verdampfer von der Flüssigphase in die Gasphase überführt werden. Dieser Prozessschritt ist aufgrund der metastabilen Eigenschaft von Wasserstoffperoxid bei erhöhten Temperaturen und der Komplexität des Phasenwechsels besonders sensibel und somit für den ganzheitlichen Sterilisationsvorgang entscheidend. Weiterhin ist eine gleichmäßige Verteilung des Wasserstoffperoxid-Dampfs an der Verpackungsoberfläche für eine effektive Entkeimung notwendig. Im Rahmen des Vortrags wird vorgestellt, wie mit Hilfe von COMSOL Multiphysics exemplarisch ein Sterilisationsprozess mit Wasserstoffperoxid-Dampf ausgelegt worden ist. So hat sich besonders der multiphysikalische Ansatz in der Modellierung als ein äußerst leistungsfähiges Werkzeug erwiesen, um den Prozess ganzheitlich bereits in der Konzeptionierung darzustellen. Weiterhin ermöglicht der multiphysikalische Ansatz maßgeschneiderte Lösungen zum Sterilisationsprozess für unterschiedlichste Verpackungsvarianten und Maschinenumgebungen zu erarbeiten.

10:15

COMSOL auf Workstations, Servern, und in der Cloud

Von Zeit zu Zeit sind unsere Workstations und HPC Server entweder zu langsam oder der Hauptspeicher ist zu klein, oder wir haben einfach zu viele Simulationen auf einmal durchzuführen, wie zum Beispiel bei Parameter-Studien und Optimierungs-Workflows zur Verbesserung der Design- und Produkt-Qualität. Dies sind einige der guten Gründe, warum in letzter Zeit mehr und mehr Ingenieure Ihre eigenen Computing-Ressourcen durch zusätzliche Cloud-Ressourcen ergänzen.

Dieser Vortrag vergleicht Vor- und Nachteile und Herausforderungen bei Workstations, internen Servern, und Clouds, für CAE-Lösungen basierend auf COMSOL Multiphysics® und COMSOL ServerTM für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs). Wir vergleichen außerdem die Gesamtkosten (Total Cost of Ownership, TCO) für eigene Server mit denen in der Cloud. Schließlich gehen wir auf neue Software Technologien (Container) ein, die die meisten der bekannten Cloud-Hürden beseitigen, z.B. Sicherheitsbedenken, traditionelle Lizenzmodelle, langsame Datenübertragung, und insbesondere das verlieren der Kontrolle über die eigenen Daten in der Cloud.

11:00
Pause
11:15

Optimierung der Eigenschaften eines magnetischen Gebers für berührungslose Winkelmessung durch Variation von geometrischen Parametern

Die Entwicklung hocheffizienter elektro-hydraulischer brake-by-wire Bremssysteme erfordert ein hohes Maß an Integration der einzelnen Komponenten, bei konsequenter Reduzierung des Bauvolumens, dadurch kommt es zu ungewolltem magnetischen übersprechen von benachbarten Bauteilen. Das Übersprechen eines Gebermagneten zur Rotorlagesensierung auf einen benachbarten Sensor konnte durch ein grundlegend neues Magnetdesign mit Hilfe computergestützter Magnetfeldsimulation in Comsol reduziert werden. Durch Variation der im neuen Magnetdesign geschaffenen Geometrieelemente ist es gelungen, den magnetischen Winkelfehler zu minimieren, innerhalb der geforderten Toleranzen zu halten und gleichzeitig die geforderte Mindestfeldstärke über den gesamten Arbeitsbereich sicherzustellen. Der Vortag behandelt sowohl einen iterativen intuitiven Ansatz sowie den Einsatz des Optimizermoduls von Comsol.

12:00
Mittagspause
13:00

Der Application Builder ist in jeder COMSOL Multiphysics Lizenz enthalten. Sie erhalten einen Überblick wie Sie Ihre Modelle in COMSOL Apps umwandeln und in Ihrem Unternehmen oder Institut verfügbar machen können.

14:00

Lernen Sie, gradientenbasierte Methoden einzusetzen, um Design-, Parameter- und Topologieoptimierung durchzuführen. Die gezeigten Techniken sind für nahezu alle Modelltypen anwendbar.

15:15
Kaffeepause
15:30

Diskutieren Sie in der COMSOL community vor Ort über die Modellierung in Ihrem Anwendungsgebiet. Sie können außerdem unter Anleitung mit einer COMSOL Testversion auf Ihrem eigenen Laptop eine erste COMSOL App oder ein erstes COMSOL Modell erstellen.

17:00
Veranstaltungsende

COMSOL Day Details

Location

Mercure Hotel Dortmund Centrum
Olpe 2
44135 Dortmund

COMSOL Speakers

Fabian von Steen
Comsol Multiphysics GmbH
Fabian von Steen hat an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz Physik studiert und seine Diplomarbeit 2011 in der experimentellen Festkörperphysik absolviert. Hierbei beschäftigte er sich mit der Untersuchung der elektronischen Eigenschaften von Heusler-Dünnschichten mittels Ultraviolett-Photoelektronen-Spektroskopie. Bevor er im April 2013 bei der Comsol Multiphysics GmbH im technischen Vertrieb angestellt wurde, arbeitete Fabian von Steen als Softwareentwickler im Bereich der Prozessautomatisierung von Satelliten-Bodensegmenten in Lüneburg.
Ralf Müller
Comsol Multiphysics GmbH
Ralf Müller studierte an der Universität Göttingen Physik und beschäftigte sich danach mit der physikalischen Untersuchung von Verbrennungsvorgängen in Motoren. Während seiner Promotion befasste er sich mit Prototypenentwicklung im Bereich der optischen Messtechnik, speziell für die Verbrennungsdiagnostik. Seit Februar 2012 ist er bei der Comsol Multiphysics GmbH als Technical Sale Engineer tätig.
Okan Avci
Comsol Multiphysics GmbH
Okan Avci ist seit 2012 als Mitarbeiter im technischen Vertrieb der COMSOL Multiphysics GmbH tätig mit Fokus auf Westdeutschland. Zuvor arbeitete er nach seiner kaufmännischen Ausbildung in der Kundenbetreuung für verschiedene Unternehmen. Er studiert berufsbegleitend an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie in Göttingen BWL.
Dr. Thorsten Koch
Comsol Multiphysics GmbH
Thorsten Koch studierte Physik und Angewandte Mathematik an der Universität Heidelberg und der Universität Kapstadt. Anschliessend entwickelte er im Rahmen seiner Promotion an der Universität Erlangen-Nürnberg ein Mikroskopie-Verfahren zur 3D-Kontraktilitätsmessung an lebenden Zellen. Seit Juli 2011 arbeitet Thorsten Koch bei der Comsol Multiphysics GmbH und war dort zunächst als Applications Engineer tätig. Inzwischen ist er für die Entwicklung am Göttinger Standort verantwortlich.
Markus Birkenmeier
Comsol Multiphysics GmbH
Markus Birkenmeier arbeitet seit 2016 als Support Engineer bei der Comsol Multiphysics GmbH. Seine Promotion über die Modellierung biochemischer Reaktionsnetzwerke schloss er am Karlsruher Institut für Technologie ab.

Invited Speakers

Volker Schardt
Continental Teves AG & Co. oHG Volker Schardt hat nach der Ausbildung bei Continental zum Mechatroniker an der Hochschule RheinMain Angewandte Physik studiert. Während des Studiums hat er in der Basisentwicklung Sensorik gearbeitet und dort Prüfstände für Weg- und Winkelsensoren automatisiert und die zugehörigen Messdaten analysiert. Seine Masterthesis bei Continental ist die Vorlage für den hier gezeigten Vortrag. Seine beruflichen Schwerpunkte liegen heute in der Simulation und Auslegung von magnetischen Weg- und Winkelsensoren mit Hilfe von Comsol und Matlab sowie in der messtechnischen Analyse dieser Sensoren am Prüfstand.
Wolfgang Gentzsch
The UberCloud Wolfgang Gentzsch ist Mitbegründer der UberCloud Community & Marketplace Web-Plattform. Seit vielen Jahren berät er Firmen zu HPC, Grid und Cloud Themen. Er war Chairman der ISC Cloud Konferenz von 2010 – 2015, war an zahlreichen deutschen und EU Forschungsprojekten beteiligt und leitete von 2005 bis 2008 das deutsche D-Grid Projekt. Ausserdem war er in dieser Zeit Direktor des Open Grid Forums und Berater in Präsident Busch’s PCAST (the President’s Council of Advisors for Science and Technology).
Patrick Kirchner
IMAGINE Engineering GmbH Patrick Kirchner hat physikalische Technik an der FH Aachen studiert und im Fachbereich Pharmazie an der Philipps-Universität Marburg promoviert. Während seiner Promotion war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Nano- und Biotechnologien der FH Aachen tätig und beschäftigte sich mit der Entwicklung eines neuen Sensorsystems zur Überwachung von Sterilisationsprozessen. Seit 2013 ist Kirchner bei der IMAGINE Engineering GmbH tätig und leitet den Bereich Technologie und Simulation. Der Fokus seiner F&E-Aktivitäten liegt dabei auf hygienische Prozesstechnik und auf hochfrequente Siegeltechnologien. In beiden Bereichen stellt die multiphysikalische Simulation ein wichtiges Werkzeug zur Prozessauslegung dar.
Zaid B. Jildeh
IMAGINE Engineering GmbH Zaid B. Jildeh hat sein Masterstudium in Energietechnik an der FH Aachen im Jahr 2014 absolviert. Seit September 2014 ist er als Forschungsmitarbeiter bei der IMAGINE Engineering GmbH tätig. Zusätzlich befindet sich Jildeh in einem kooperativen Promotionsprogramm zwischen dem Institut für Nano- und Biotechnologien der FH Aachen und der KU Leuven. Innerhalb seiner Promotionsarbeit beschäftigt er sich mit der numerischen Modellierung von chemischen Sterilisationsprozessen.

Register for COMSOL Day Dortmund

This event has ended. Visit the event calendar to view upcoming events.