29.05.2018 37081 Göttingen09:00 - 16:00

Alle COMSOL Day Veranstaltungsorte anzeigen

Wir laden Sie herzlich zum COMSOL Day Göttingen ein, um sich einen Tag lang mit Multiphysik-Modellierungstraining, spannenden Praxis-Vorträgen und Demo-Stationen weiterzubilden sowie am Gedankenaustausch mit anderen Simulationsspezialisten der COMSOL-Community teilzunehmen. Zudem ist die Support-Ecke den ganzen Tag über für Sie geöffnet.

Melden Sie sich noch heute kostenfrei an!

Zeitplan

08:00
Registration, Support-Ecke öffnet
09:00
Parallele Minikurse
Einführung in COMSOL Multiphysics® und den Model Builder

Diese einführende Demonstration zeigt Ihnen den grundlegenden Arbeitsablauf der COMSOL Multiphysics® Modellierungsumgebung. Wir werden alle wichtigen Modellierungsschritte abdecken, einschließlich der Erstellung der Geometrie, der Einrichtung der Physik, der Vernetzung, des Lösens und der Nachbearbeitung.

Best Practices für die Simulation mit COMSOL Multiphysics®

Die Modellerstellung beinhaltet unabhängig vom Anwendungsbereich erweiterte Einstellungsmöglichkeiten und hilfreiche Features. Erfahrene COMSOL Nutzer lernen hier Tipps und Tricks für eine effiziente Modellierung mit COMSOL Multiphysics®.

09:45
Kaffeepause
10:15
Begrüßung
10:30

Der Schlüssel zu erfolgreichen technischen Simulationen liegt in der Entwicklung validierter Modelle, die alle relevanten Effekte berücksichtigen. Bisher war der Einsatz dieser Modelle an die Expertise der Modellentwickler gebunden. Jetzt können ganze Teams von Ingenieuren, Technikern und Produktdesignern simulieren. Erfahren Sie, wie dieser neue Workflow in der Praxis mit Simulations-Apps umgesetzt werden kann.

11:00

Simulation und Optimierung von thermoelektrischen Generatoren

Isabellenhütte GmbH and Co. KG entwickelt zurzeit thermoelektrische Generatoren, die unter Ausnutzung des Seebeck-Effekts auf direktem Weg elektrische Energie aus Wärmeströmen erzeugen. Dabei werden N-Typ sowie P-Typ Materialien verwendet, welche positive bzw. negative Seebeck-Koeffizienten aufweisen, und deren temperaturabhängige Eigenschaften direkt im Unternehmen bestimmt werden können.

Herr Schewtschuk entwickelt im Rahmen seiner Masterarbeit Simulationsmodelle realer Generatoren und nutzt in diesem Zusammenhang die Möglichkeit, die temperaturabhängigen Materialeigenschaften direkt in COMSOL Simulationen einbinden zu können. Aus den Materialien werden unterschiedliche Modul-Prototypen gebaut, in einer speziellen Messanlage vermessen und anschließend mit Simulationsmodellen verglichen, wobei neben der offenen Klemmspannung, dem Kurzschlussstrom und der maximalen Leistung auch die Wärmeflüsse von Interesse sind.

Die bisherigen Ergebnisse sind vielversprechend, Abweichungen zwischen Simulationen und Messungen sind, wenn auch noch nicht genau genug ergründet, offenbar systematischer Natur und Gegenstand aktueller Fragestellungen.

11:30
Vortrag
12:00
Mittagspause
13:00
Parallele Minikurse
Minikurs Elektromagnetik

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die elektromagnetischen Modellierungswerkzeuge von COMSOL Multiphysics® mit den Schwerpunkten AC/DC Module, RF Module, Wave Optics Module und Ray Optics Module.

Minikurs Strukturmechanik und Akustik

Verschaffen Sie sich einen Überblick über den Einsatz des Structural Mechanics Module und des Acoustics Module in der COMSOL® Softwareumgebung.

13:45
Parallele Minikurse
Minikurs Batterien und Brennstoffzellen

Lernen Sie, elektrochemische Zellen zu modellieren, einschließlich Ladungstransport und Elektrodenreaktionen, und erhalten Sie eine Einführung in die entsprechenden Kopplungen für Massentransport, Wärmetransport und Flüssigkeitsströmung.

Minikurs CFD und Wärmetransport

Sie erhalten einen Überblick über die Möglichkeiten der Verwendung des CFD Module und des Heat Transfer Module innerhalb der COMSOL® Softwareumgebung.

14:30
Kaffeepause
15:00
Parallele Minikurse
Minikurs Vernetzung

Erfahren Sie mehr über die Vernetzungstechniken, die Ihnen in der Software COMSOL Multiphysics® zur Verfügung stehen. Wir führen Sie in grundlegende Vernetzungskonzepte ein, wie z.B. das Anpassen der Vernetzungsparameter für unstrukturierte Netze. Fortgeschrittene Themen sind u.a. das Arbeiten mit Swept-Netzen und das Erstellen von Netzplots.

Minikurs Optik & Photonik

In diesem Minikurs lernen Sie, wie Sie das RF Module, das Wave Optics Module und das Ray Opitcs Module für Optik- und Photonikanwendungen einsetzen.

15:45
Parallele Minikurse
Automatisierte Modellerstellung mit dem Application Builder

Lernen Sie, wie Sie den Application Builder und den Method Editor verwenden, um Ihre Modellerstellung zu automatisieren, einschließlich der Einrichtung der Geometrie, der Materialeigenschaften, der Lasten und Randbedingungen, der Vernetzung, der Lösung und der Extraktion von Daten.

Minikurs Postprocessing

In diesem Minikurs werden die Werkzeuge für die Präsentation von Ergebnissen wie Spiegeln, Drehen symmetrischer Daten, Schnittebenen, Schnittlinien, Exportieren von Daten, Verbinden oder Vergleichen mehrerer Datensätze sowie Animationen besprochen und erklärt.

17:00
Ende des COMSOL Days, Support-Ecke schließt

COMSOL Day Details

Ortsangabe

Park Inn by Radisson Hotel Göttingen
Kasseler Landstraße 25c
37081 Göttingen

Ein kostenpflichtiger Parkplatz mit Tiefgarage befindet sich vor Ort.

COMSOL Referenten

Christian Becker
Comsol Multiphysics GmbH
Christian Becker ist bei COMSOL im technischen Vertrieb und Support tätig. Bevor er zu COMSOL kam, war er an der Entwicklung der A350-Flugzeugtür beteiligt, arbeitete an einem Verbindungssystem für Unterwasser-Pipelines und führte Crash-Analysen von Pkw durch. Er studierte Technische Mathematik und Mechanik an der Universität Paderborn.
Sonja Weinbrecht
Comsol Multiphysics GmbH
Sonja Weinbrecht ist technische Vertriebsingenieurin bei der COMSOL Multiphysics GmbH, wo sie in den Bereichen Kundenservice, technischer Support und technisches Marketing tätig war. Sie hat als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität von Reading gearbeitet. Für ihre Dissertation führte sie Grobstruktursimulationen (Large-Eddy-Simulations) der atmosphärischen Grenzschicht durch.
Thorsten Koch
Comsol Multiphysics GmbH
Thorsten Koch ist stellvertretender Geschäftsführer der Comsol Multiphysics GmbH. Dort arbeitete er als Applikationsingenieur und in der Entwicklung. Er hat einen Abschluss in Physik und angewandter Mathematik und promovierte an der Universität Erlangen-Nürnberg über 3D-Kontraktilitätsmessungen an lebenden Zellen.
Phillip Oberdorfer
Comsol Multiphysics GmbH
Phillip Oberdorfer ist Application Manager bei der Comsol Multiphysics GmbH und arbeitet an Anwendungen, Webinaren und technischen Inhalten. Zuvor war er im technischen Support tätig. Bereits während seiner Promotion an der Universität Göttingen hat Phillip Oberdorfer im Rahmen eines Geothermie-Forschungsprojekts COMSOL Multiphysics erfolgreich eingesetzt.
Friedrich Maier
Comsol Multiphysics GmbH
Friedrich Maier ist seit Dezember 2015 als Support Engineer bei der Comsol Multiphysics GmbH tätig. Er ist Diplom Geophysiker und hat seine Promotion an der Universität Göttingen 2014 abgeschlossen. Dort war er im Folgenden auch als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Friedrich Maier hat sich auf die Charakterisierung von Georeservoiren durch elektromagnetische, sowie physikochemische Verfahren spezialisiert.
Christoph Gordalla
Comsol Multiphysics GmbH
Christoph Gordalla studierte Physik an der RWTH Aachen. Seine Masterarbeit schrieb er im Bereich der Medizintechnik und befasste sich mit numerischen Simulationen von Eisenoxid-Nanopartikel in kapillaren Gefäßsystemen unter dem Einfluss externer Magnetfelder. Seit Januar 2015 arbeitet er als Technical Support Engineer bei der Comsol Multiphysics GmbH.
Annette Pahl
Comsol Multiphysics GmbH
Annette Pahl studierte Lebensmitteltechnologie und Chemie. Ihre Promotion über Charakterisierung und numerische Simulation von Plasmaquellen beendete sie 2011 an der Universität Göttingen. Zusätzlich arbeitete sie viele Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der HAWK in Göttingen im Bereich Plasmadiagnostik und Plasmamodifizierung. Seit Februar 2012 ist sie bei der Comsol Multiphysics GmbH für den technischen Support angestellt.
Nancy Bannach
Comsol Multiphysics GmbH
Nancy Bannach ist Diplom-Geophysikerin und arbeitet seit 2009 bei der Comsol Multiphysics GmbH. Angefangen als Technical Sales Engineer im Bereich Kundenbetreuung und Support ist sie heute als Applications Manager für das Kursprogramms zuständig und arbeitet für das Heat Transfer Module Entwicklungsteam.
Andreas Bick
Comsol Multiphysics GmbH
Andreas Bick arbeitet als Technical Sales Engineer bei der COMSOL Multiphysics GmbH. Seine Promotion führte er an der Universität Hamburg durch wo er sich mit ultrakalten Quantengasen in nicht-kubischen optischen Gittern, hybriden Quantensystem, optischen Resonatoren und mikromechanischen Oszillatoren beschäftigte.
Serjoscha Hylla
Comsol Multiphysics GmbH
Serjoscha Hylla ist ein Support Engineer im COMSOL Support-Team. Zuvor hat er an der Universität Kassel den Diplomstudiengang Maschinenbau absolviert. Seine Spezialgebiete sind die Geometrieerstellung, der CAD Import, sowie die Vernetzung. Er ist seit Ende 2014 bei der Comsol Multiphysics GmbH tätig.
Maria Iuga-Römer
Comsol Multiphysics GmbH
Maria Iuga-Römer studierte Physik an der West-Universität Timisoara. Ihre Promotion schloss sie 2007 an der Universität Würzburg ab. Seit Juli 2011 arbeitet sie bei der Comsol Multiphysics GmbH im Bereich 'Technischer Support'. Davor war sie am Fraunhofer Institut für Silicatforschung tätig, wo sie Simulationen von Mikrostruktureigenschaften mithilfe der FE-Methode für die Entwicklung und Optimierung keramischer Werkstoffe durchgeführt hat.
Erik Bornhöft
Comsol Multiphysics GmbH
Erik Bornhöft ist bei der Comsol Multiphysics GmbH seit 2010 als technical sales engineer tätig. Er hat an der Universität Göttingen Physik mit Schwerpunkt Strömungsmechanik studiert. Seine Abschlussarbeit absolvierte er am DLR Göttingen zum Thema experimenteller und numerischer Untersuchungen zur aktiven Strömungssteuerung einer Überschallströmung.
Johannes Gräwer
Comsol Multiphysics GmbH
Johannes Gräwer ist Technical Sales Engineer bei der COMSOL Multiphysics GmbH. Er promovierte in Physik am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation. Sein Forschungsschwerpunkt lag auf der Theorie und Simulation von biophysikalischen und komplexen Systemen und er schuf das erste fundamentale Modell der Nahrungsmittelverteilung in Ameisenkolonien.
Alexei Schewtschuk
Isabellenhütte GmbH
Alexei Schewtschuk arbeitet an der Entwicklung numerischer Simulationsmodelle bei der Isabellenhütte GmbH. Seine Masterarbeit beschäftigt sich mit Modellen von thermoelektrischen Generatoren, die mittels Multiphysik-Simulation unter Berücksichtigung aller relevanten Effekte möglichst realitätsnah berechnet und mit realen Messdaten verglichen werden. Vor seinem Studium an der Universität Siegen war Herr Schewtschuk bereits als Praktikant und Werkstudent bei der Isabellenhütte tätig.

Für COMSOL Day Göttingen registrieren

COMSOL Access Nutzer? Log-in für eine schnellere Registrierung!

COMSOL Co., Ltd. verpflichtet sich, die Privatsphäre seiner Kunden und Besucher seiner Websites zu schützen. Details zu unseren Datenschutzbestimmungen finden Sie hier hier.