19.09.2017 68165 Mannheim08:30 - 17:00

View All COMSOL Day Locations

Neuheiten aus der chemischen Verfahrenstechnik

Zum COMSOL Day in Mannheim bietet sich für die COMSOL-Community wieder eine hervorragende Möglichkeit, um Wissen und Erfahrungen auszutauschen! An diesem Tag konzentriert sich das Programm auf interessante Themen aus der chemischen Verfahrenstechnik. Verschiedenste Vorträge von Anwendern und Experten bieten Einblicke in praktische Problemstellungen und deren Lösung mit Hilfe von COMSOL.

Im Blickpunkt werden vor allem Simulations-Apps und deren konkrete Anwendungsfelder stehen. Am COMSOL Day haben Sie außerdem die Gelegenheit zur Teilnahme an einem Minikurs mit Hands-on – hier lernen Sie, wie Simulationsmodelle für chemische Anwendungen erstellt werden. Zwischen den Veranstaltungen sowie nach deren Abschluss gibt es die nötigen Freiräume zum Erfahrungsaustausch und zum Fachsimpeln.

Registrieren Sie sich noch heute für Ihre kostenfreie Teilnahme!

In den kommenden Wochen werden wir an dieser Stelle die Agenda vervollständigen.

Schedule

08:30
Registration
09:00
Begrüßung
09:15

Einsatz von COMSOL in der Chemischen Technik

Eines der Hauptziele in der Chemischen Prozessentwicklung ist das Prozessverständnis und die Optimierung. Zu diesen beiden Zielen liefert die ortsaufgelöste Simulation vor allem bei Nicht-Standardanlagen wichtige Beiträge. Diese wird an Beispielen zur Auslegung eines Chemiereaktors, eines Begasungsprozesses und eines Mischprozesses gezeigt. Zusätzlich wird auf die Anwendung von COMSOL in der Ausbildung eingegangen.

10:00
Kaffeepause
10:15

Modellierung chemisch-reaktionstechnischer Prozesse für die nachhaltige chemische Konversion in Verbindung mit dem integrierten Hüttenwerksprozess

Im Rahmen des BMBF-Verbundprojekts Carbon2Chem® ist die Bereitstellung mathematischer Modelle für verschiedene chemische Syntheseprozesse erforderlich, die in Verbindung mit dem integrierten Hüttenwerksprozess sowie weiteren verfahrenstechnischen Einheiten wie z. B. Gasaufbereitung- und reinigung oder der Wasserelektrolyse eine Simulation des Gesamtprozesses Hütte/Chemie ermöglichen. Unter Einsatz von COMSOL Multiphysics® wurde für diese Fragestellung ein Workflow entwickelt, der die Bereitstellung, Parametrierung und Zusammenschaltung von chemisch-reaktionstechnischen Modellen unterschiedlicher Tiefe ermöglicht. Die Arbeiten beginnen mit der Entwicklung eines Grundmodells der heterogenen Gaskatalyse, einer angemessenen Stoffwertversorgung sowie der Beschreibung der Rückführungs-Kreisläufe. Für die verschiedenen vorgesehenen chemischen Synthesen sind spezielle Anpassungen erforderlich. Die Parametrierung eines Modells mit Messdaten oder mit Simulationsdaten qualifizierter Fremdmodelle kann über einen Reverse-Modeling-Mechanismus unter Einsatz der COMSOL-Optimierungsmöglichkeiten erfolgen. Im Gesamtsystem werden dann verschiedene Einzelmodelle in gekoppelter Form gemeinsam verwendet.

Der Vortrag skizziert kurz das BMBF-Verbundprojekt Carbon2Chem®, erläutert die Grundanforderungen an eine Simulation der chemischen Konversion, zeigt die Möglichkeiten der Simulation chemischer Prozesse mit COMSOL Multiphysics im Rahmen des oben skizzierten Workflows und bringt einen kurzen Überblick über erste Ergebnisse.

In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Verbundprojekt Carbon2Chem® ist Fraunhofer UMSICHT maßgeblich an der Entwicklung einer verfahrenstechnischen Modellbibliothek beteiligt.

11:00
Pause
11:15

COMSOL auf Workstations, Servern, und in der Cloud

Von Zeit zu Zeit sind unsere Workstations und HPC Server entweder zu langsam oder der Hauptspeicher ist zu klein, oder wir haben einfach zu viele Simulationen auf einmal durchzuführen, wie zum Beispiel bei Parameter-Studien und Optimierungs-Workflows zur Verbesserung der Design- und Produkt-Qualität. Dies sind einige der guten Gründe, warum in letzter Zeit mehr und mehr Ingenieure Ihre eigenen Computing-Ressourcen durch zusätzliche Cloud-Ressourcen ergänzen.

Dieser Vortrag vergleicht Vor- und Nachteile und Herausforderungen bei Workstations, internen Servern, und Clouds, für CAE-Lösungen basierend auf COMSOL Multiphysics® und COMSOL ServerTM für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs). Wir vergleichen außerdem die Gesamtkosten (Total Cost of Ownership, TCO) für eigene Server mit denen in der Cloud. Schließlich gehen wir auf neue Software Technologien (Container) ein, die die meisten der bekannten Cloud-Hürden beseitigen, z.B. Sicherheitsbedenken, traditionelle Lizenzmodelle, langsame Datenübertragung, und insbesondere das verlieren der Kontrolle über die eigenen Daten in der Cloud.

12:00
Mittagspause
13:00
Vortrag
13:45

Lernen Sie wie ein Modell aus dem Bereich der chemischen Verfahrenstechnik mit dem Application Builder in eine maßgeschneiderte App überführt wird. Mit dem COMSOL ServerTM können Apps überall in Ihrer Organisation verfügbar gemacht werden.

14:30
Kaffeepause
14:45

Erfahren Sie, wie Sie chemische Prozesse - einschließlich chemische Reaktionen, Massentransport, Fluidströmung und Wärmetransport - sowie die entsprechenden Kopplungen untereinander modellieren können. Nehmen Sie an der praktischen Übung im Anschluss teil.

16:00

Diskutieren Sie in der COMSOL community vor Ort über die Modellierung in Ihrem Anwendungsgebiet. Sie können außerdem unter Anleitung mit einer COMSOL Testversion auf Ihrem eigenen Laptop eine erste COMSOL App oder ein erstes COMSOL Modell erstellen.

17:00
Veranstaltungsende

COMSOL Day Details

Location

Mercure Hotel Mannheim am Friedensplatz
Am Friedensplatz 1
68165 Mannheim

COMSOL Speakers

Ralf Müller
Comsol Multiphysics GmbH
Ralf Müller studierte an der Universität Göttingen Physik und beschäftigte sich danach mit der physikalischen Untersuchung von Verbrennungsvorgängen in Motoren. Während seiner Promotion befasste er sich mit Prototypenentwicklung im Bereich der optischen Messtechnik, speziell für die Verbrennungsdiagnostik. Seit Februar 2012 ist er bei der Comsol Multiphysics GmbH als Technical Sale Engineer tätig.
Melanie Pfaffe
Comsol Multiphysics GmbH
Melanie Pfaffe ist Diplom-Chemikerin und hat ihre Promotion 2011 an der Humboldt-Universität zu Berlin abgeschlossen. Während ihrer Promotion im Bereich der computerunterstützten theoretischen Chemie beschäftigte sie sich mit der Reaktivität von Metalloxid- und Edelmetallclustern in Oxidationsreaktionen. Die Aufklärung der Struktur-Reaktivitätsbeziehung und der Reaktionsmechanismen erfolgte auf molekularer Ebene mit Hilfe von quantenchemischen Methoden und auf der Basis der Dichtefunktionaltheorie. Seit März 2012 arbeitet sie als Vertriebsmitarbeiterin im Bereich Kundenbetreuung und Technical Sales.
Markus Birkenmeier
Comsol Multiphysics GmbH
Markus Birkenmeier arbeitet seit 2016 als Support Engineer bei der Comsol Multiphysics GmbH. Seine Promotion über die Modellierung biochemischer Reaktionsnetzwerke schloss er am Karlsruher Institut für Technologie ab.
Annette Pahl
Comsol Multiphysics GmbH
Annette Pahl studierte Lebensmitteltechnologie und Chemie. Ihre Promotion über Charakterisierung und numerische Simulation von Plasmaquellen beendete sie 2011 an der Universität Göttingen. Zusätzlich arbeitete sie viele Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der HAWK in Göttingen im Bereich Plasmadiagnostik und Plasmamodifizierung. Seit Februar 2012 ist sie bei der Comsol Multiphysics GmbH für den technischen Support angestellt.

Invited Speakers

Thorsten Röder
Hochschule Mannheim Nach seiner Tätigkeit bei der Novartis Pharma AG in der Chemischen Prozessentwicklung ist Herr Röder seit 2009 Professor für Chemische Reaktionstechnik und Thermodynamik an der Hochschule Mannheim. Seit mehreren Jahren setzt Professor Röder COMSOL Multiphysics® erfolgreich in der Forschung, Ausbildung und Beratung ein.
Stefan Schlüter
Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT Dr.-Ing. Stefan Schlüter studierte Chemietechnik an der Universität Dortmund und promovierte dort 1992 über das Thema „Modellierung und Simulation von Blasensäulenreaktoren“. Er trat im gleichen Jahr in die Fraunhofer-Gesellschaft am Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT in Oberhausen ein und arbeitete dort in leitender Position im Bereich Sicherheitstechnik. Seit 2005 ist er Senior Scientist für den Bereich Modellierung und Simulation und fachlich verantwortlich für die theoretische Bearbeitung von industriellen und öffentlichen Projekten mit Schwerpunkt auf der Energie- und Chemieverfahrenstechnik. Die hierbei am häufigsten eingesetzte Software ist COMSOL MULTIPHYSICS mit Focus auf den Teilen HEAT TRANSFER, CHEMICAL REACTION ENGINEERING und EQUATION BASED MODELING – seit 2015 auch in Verbindung mit einem leistungsfähigen HPC-Rechencluster.
Wolfgang Gentzsch
The UberCloud Wolfgang Gentzsch ist Mitbegründer der UberCloud Community & Marketplace Web-Plattform. Seit vielen Jahren berät er Firmen zu HPC, Grid und Cloud Themen. Er war Chairman der ISC Cloud Konferenz von 2010 – 2015, war an zahlreichen deutschen und EU Forschungsprojekten beteiligt und leitete von 2005 bis 2008 das deutsche D-Grid Projekt. Ausserdem war er in dieser Zeit Direktor des Open Grid Forums und Berater in Präsident Busch’s PCAST (the President’s Council of Advisors for Science and Technology).

Register for COMSOL Day Mannheim

COMSOL Access User? Log-in for Faster Registration!

COMSOL, Inc is committed to protecting the privacy of its customers and visitors to its websites. Details concerning our privacy policy may be found here.